Seine Kunstwerke gehören zu den ausdrucksstärksten Arbeiten, die in den Ausstellungen Münster gezeigt wurden.
Seine Bilder thematisieren die tiefe Traurigkeit seiner Heimat.
Er malt mit Farben der Freude, was er über den Krieg in Syrien gesehen und gehört hat. Seine Bilder erzählen von Vertreibung, Entführung, und Gewalt. In seinen Bildern verkörpert Herr Gamal Kalil die Momente, die er als Kind und Jugendlicher erlebte, und die Kämpfe seines Vaters mit dem herrschenden Regime. Khalil musste seine Heimatstadt Qamischli verlassen.
Er ist eine Bereicherung für die Kulturszene in Münster.

Zeitung Münster

mehr…